Januar 2015 archive

Sportbrille FLY von 720armour

Beitragsbild Fly

Die Firma 720armour wurde in den 90er Jahren in Australien gegründet und galt damals schon als trendiger und qualitativ hochwertiger Sportbrillenhersteller. Seit 2002 gehört das Unternehmen nun zur taiwanesischen Hwa Meei Optical Group, einer der weltweit größten Brillenproduzenten. Im asiatisch-pazifischen Raum ist es bereits Marktführer. In Europa mausern sich die Produkte ebenfalls und sind bereits in 15 europäischen Staaten im Handel erhältlich. 720armour steht für Sportbrillen in ansprechendem Design, ausgeklügelte Technologien und für ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Produktbild FlyWir haben uns für das neue Modell Fly aus der Performance Serie entschieden. Hierbei handelt es sich speziell um ein Modell für eine schmale Gesichtsform, sodass sich die Fly ideal für Frauengesichter eignet.

Die Fly kommt in einem schicken, schwarzen Hardcase-Etui, dessen Reißverschluss auch nach häufigem Gerbrauch einwandfrei funktioniert. Außerdem wird ein Microfaserbeutel mitgeliefert, in dem die Brille ebenfalls verstaut werden kann. In der Erstausstattung des „Basic-Package“ befinden sich Polycarbonat Linsen in der Farbe „Smoke Red T“. Hierbei handelt es sich um verspiegelte Gläser, die passend zu Nasenpad und Gummierung an den Bügelenden, in einem satten orange-rot erstrahlen. Wechselgläser sind in insgesamt fünf Tönungen erhältlich, müssen jedoch separat bestellt werden. Preislich liegen diese zwischen 26$ und knapp 70$. Inwieweit der Austausch der Gläser reibungslos von Statten geht, konnte nicht getestet werden. Grundsätzlich machen die Gläser einen guten Eindruck und wirken stabil und widerstandsfähig. Außerdem wurden sie mit einer wasserabweisenden Schicht überzogen und sind zudem anti-scratch behandelt. Das leichte Brillengestell aus Kunststoff (Grilamid) ist unifarben im trendigen „glossy-weiss“ gehalten, an den Seiten befindet sich das dezente Firmenlogo. Sowohl das Nasenpad als auch die mit Gummi überzogenen Bügel können auf die Anatomie der Trägerin angepasst werden. Aufgrund des „Wrap Fit Systems“ legen sich die Bügel förmlich an den Kopf, ohne dabei Druckstellen zu hinterlassen. Das patentierte CVS-Belüftungssystem gewährleistet auch bei erhöhter Transpiration einen klaren Durchblick.

Die Performance-Produkte von 720armour sind allesamt für Aktivitäten im Outdoorsportbereich geeignet. Als speziellen Einsatzzweck für Fly gibt der Hersteller Radfahren, Golfen, Laufen und Bergsport an. Wir haben das Produkt sowohl beim Powdern in Österreich als auch (Trail)running getestet. Bei letzterem ging es uns hauptsächlich um den rutschfesten Halt und diesen hat Fly in jedem Fall bewiesen. Wettertechnisch wäre bei der aktuellen Jahreszeit, gerade bei Waldtouren, eine hellere Tönung sinnvoller gewesen. Laut Hersteller beträgt die Lichtdurchlässigkeit der „Smoke Red T“-Linsen 8%-18%. Bei den aktuellen Wetter- und Lichtbedingungen würden wir die brandneuen „Photochromic Yellow“-Linsen mit einer Lichtdurchlässigkeit von 27%-76% (55$) empfehlen. Aufgrund ihrer ansprechenden Optik und dem sportlichen Design kann die Brille natürlich auch in der Freizeit getragen werden. Ebenso können wir uns das Modell beim Beachvolleyball im Sommer und bei Rafting-Touren vorstellen. Die Brille trug sich äußerst angenehm und hinterließ bei unserer Testerin keine Druckstellen. Die Gummierung macht die Brille absolut rutschfest, weshalb die Fly bestens für actionreiche Sportarten geeignet ist. Die Bügelenden sind angenehm abgerundet und pieksen nicht.

Alles in allem ist die Fly ein echter Allrounder mit gutem Preis-Leistungsverhältnis (106$). Gummierte Bügel und eine anpassbare Nasenauflage sorgen für einen rutschfesten Sitz. Beim Skifahren und Laufen bietet sie optimalen Schutz vor UV-Strahlen, Insekten, Staub und Zugluft. Zum Mountainbiken reichen jedoch die Gläser nicht tief genug – aber auch dafür bietet das Unternehmen durchaus Alternativen.

Wollpullover Svalbard Sweater Zip-Neck von DEVOLD

Beitragsbild Devold

Dicke Wollpullover? Nein danke. Erst in den letzten drei Jahren kristallisierte sich Wollbekleidung als Trend heraus. Bereits seit der Gründung im Jahr 1853 setzt das norwegische Traditionsunternehmen DEVOLD of Norway AS auf Naturmaterialien und ist damit einer der ältesten Hersteller von Strickwaren in Norwegen. Der Wollspezialist steht für soziale Verantwortung und qualitativ hochwertige Bekleidung sowohl im Sport- und Freizeitbereich als auch im Segment Arbeitsbekleidung. Außerdem ist das Unternehmen Ausrüster von norwegischen Polar- und Kletterexpeditionen.

Produktbild SvalbardWir durften den Svalbard Sweater Zip-Neck, einen dicken Rollkragenpullover aus Schurwolle mit traditionellem Fischermuster, testen. Hierbei handelt es sich um ein Unisex-Modell, die Größenbestimmung erfolgt aufgrund der Körpergröße, Taille, Brustweite und dem Hüftumfang. Dabei ist zu beachten, dass das Modell gerade für Damen relativ groß ausfällt. Bei Konfektionsgröße 38 sollte unbedingt auf XS zurückgegriffen werden, da das Modell locker fällt und nicht tailliert ist.

Trond Sleipnes, der Sales and Marketing Director von DEVOLD of Norway kündigte uns bereits vorab einen besonders warmen Pullover an. „Er ist wirklich ziemlich warm, gemacht für besonders kalte Temperaturen“. Eingesetzt als 2nd Layer über einem Funktionsunterhemd sowie zusätzlicher Wetterschicht oder bei trockenen, eisigen Temperaturen auch als Außenschicht, leistet der Svalbard Sweater Zip-Neck zuverlässige Dienste und sorgt für eine optimale Wärmeregulation. Sollte es zu warm werden, kann der halbgeöffnete Reißverschluss für mehr Luftzirkulation geöffnet werden. Ein rund 17cm hoher Kragen schützt vor der Eiseskälte und kann bei Bedarf über den Nasenrücken gezogen werden. Der Reißverschluss ist mit einem glatten Woll-Patch unterlegt, sodass sich die Schurwolle nicht darin verhaken kann. Mit einer Stärke von 31 Mikron, liegt die Naturfaser unmittelbar über der Kratzgrenze (27 Mikron), was sich allerdings bei empfindlicher Haut bereits bemerkbar macht. Speziell an der Halspartie meldeten die Nervenenden unseres Testers „leicht kratzig“, was zu Rötungen führte. In Kombination mit einem Schlauchschal konnte man diesen entgehen – hat man einmal die wunderbare Wärmeleistung dieses Pullovers schätzen gelernt, möchte man ungern auf ihn verzichten. Die verlängerte Rückenpartie sorgt auch bei bewegungsintensiven Tätigkeiten für warme Nieren. Besonders überrascht hat uns die Robustheit und Unempfindlichkeit des Pullovers. Während unseres Testzeitraums konnten wir keine gezogenen Fäden bemängeln und auch keine Knötchenbildung feststellen. Zudem ist er mit 710g (Gr. S) verhältnismäßig relativ leicht. Sämtliche Bedenken in Bezug auf die Haltbarkeit des Wollpullovers haben sich als unbegründet erwiesen, auch wenn sich der gelegentliche Handwaschgang mit speziellem Wollwaschmittel, aufwendigem „in-Form-zupfen“ und trocknen als zeitintensiv herausstellte.

DEVOLD of Norway bezeichnet dieses Produkt auf seiner Internetpräsenz als „A part of our heritage“ (dt. ein Teil unserer Unternehmensgeschichte). Ursprünglich stellte das Unternehmen vorwiegend Bekleidung für Fischer und Arbeiter her, die bei skandinavischem Klima und eisigen Temperaturen ihrer Erwerbstätigkeit nachgingen. Mit dem Svalbard Sweater Zip-Neck wurde der einstige Einsatzbereich designtechnisch wieder aufgegriffen und das Produkt zum funktionalen Freizeitpullover weiterentwickelt. Dabei sind vor allem die beachtliche Wärmeleistung, die Robustheit und die Unempfindlichkeit erhalten geblieben. So eignet sich dieser tolle Wollpullover auch für den Alltag, die Skihütte oder den zugeschneiten Hinweg zur Kletterhalle.

Windtop Breath Thermo ½ Zip von Mizuno

Beitragsbild Windtop

Draußen regnet und stürmt es. Klirrende Kälte hält seit Tagen Einzug und die letzten Schneereste liegen an den Wegerändern. Perfektes Wetter für einen ruhigen Dauerlauf – und gepaart mit der richtigen Bekleidung – ein echtes Wintervergnügen. Für einen optimal regulierten Wärmehaushalt im Herbst und Winter – nicht nur beim Laufen – ist die Einhaltung des Zwiebelprinzips unbedingt empfehlenswert.

Ein ganz wichtiges Bekleidungsstück für die aktuelle Jahreszeit ist das windundurchlässige, atmungsaktive Windtop Breath Thermo ½ Zip von Mizuno. Es ist als Herrenmodell in den Farben schwarz/blau und schwarz/grün erhältlich, die Damenvariante gibt es in den Saisonfarben schwarz/pink. Das besondere an diesem Produkt ist die gleichnamige Faser „Breath Thermo“. Sie wurde von Mizuno entwickelt und wandelt Körperfeuchtigkeit in Wärme um. So bleibt der Körper trocken und warm, was gerade bei eisProdukbild Windtopigen Temperaturen enorm angenehm ist. Im Vergleich zum Funktionsmaterial GORE-TEX ist die Breath Thermo Faser eindeutig anschmiegsamer und leichter. Das Windtop lässt sich angenehm als 2nd Layer über einem Funktionsunterhemd tragen. Ein Nässeschutz bietet es jedoch nicht. Mittels halbgeöffnetem Reißverschlusses kann die Temperatur während der Trainingseinheit unkompliziert und schnell reguliert werden. Ein Kinnschutz am Reißverschlussende verhindert, dass am Kinn nichts mehr scheuert – wer diese Wundstelle kennt, weiß das Gimmick umso mehr zu schätzen. Weitere sinnvolle Applikationen sind die rund 12cm breite, mit Reißverschluss zu schließende Rückentasche für Schlüssel und Taschentuch, eine breite Zipperöse, die eine Bedienung auch mit Handschuhen möglich macht, Reflektorstreifen an Schulter, Rücken und Halfzip und Armen sowie Daumenlöcher, die für einen warmen Puls sorgen. Das Windtop ist relativ gerade geschnitten uns lässt genügend Bewegungsfreiheit – auch für eventuelles, anschließendes Dehnen. Die Größe fällt regulär aus. Das Windtop ist sehr hochwertig verarbeitet und überraschend leicht. Eine erhöhte elektrostatische Aufladung wie bei manch anderen Funktionstextilien konnten wir bei diesem Produkt nicht ausmachen. Maschinenwäsche bis 30°C ist machbar. Nach unserem 12-wöchigen Praxistest und Maschinenwaschgängen im zweistelligen Bereich, können wir uns weder über abstehende Fäden oder auflösende Nähte, noch über sich ablösende Drucke (Mizuno-Logo, Reflektoren) beschweren. Knötchenbildung blieb komplett aus!

Bei dem Windtop Breath Thermo ½ Zip handelt es sich um ein hochwertiges langärmliges Funktionsshirt, das neben der namensgebenden Breath Thermo-Faser, die uns absolut überzeugt hat, auch mit einer erstklassiger Passform, sinnvollen Applikationen sowie wunderbarer Haptik punktet.

HAIX Black Eagle Adventure – Funktionsschuh im Streetwear-Design

Beitragsbild Haix

Vor über 65 Jahren von Xaver Haimerl gegründet, machte sich das bayrische Schuhfertigungs-Unternehmen aus Mainburg mit Wander- und Arbeitsstiefeln schnell unter dem Label „HAIX®“ einen guten Namen. Sohn und Schuhmachermeister Ewald ist es, der als Kommandant der örtlichen Feuerwehr vor mehr als 20 Jahren mit seinen Einsatz-Gummistiefeln nicht zufrieden ist und schließlich neue, funktionelle Feuerwehrstiefel entwickelt. In der Folge entwickelt der „Schuh-Erfinder“ weltweit beliebte Einsatzschuhe für den Rettungsdienst und für die Polizei. Der Siegeszug der Marke im Bereich der Funktionsschuhe ist nicht mehr aufzuhalten. 2012 setzt HAIX® mit ihrer neuen Produktlinie Black Eagle weitere Maßstäbe für den sportiven Dienstschuh, der nun auch als stylischer Freizeitschuh getragen werden kann.

Wir durften den HAIX Black Eagle Adventure 30 Low Sky (blau) 8 Wochen auf die Belastungsprobe stellen. Der (schwarze) Adler gilt als „König der Lüfte“. Wir wollten wissen, ob der von uns getestete Funktionsschuh mit diesen Attributen auch Schritt halten kann, und haben ihn sowohl als täglichen Allrounder sowie als Hikingschuh in deutschen Mittelgebirgen getestet. Und … er hat uns überzeugt!

Das ObermateriaProduktbild Haixl des Black Eagle Adventure 30 Low besteht aus einer Mikrofaser/Textil-Kombination und ist den Farben weiß (Clear, geführt als 31 Low), grün (Poison), rot (Flame), blau (Sky) und weiß/schwarz (Mono) erhältlich. Das Innenfutter besteht aus Gore-Tex-Material, was sich wie erwartet als atmungsaktiv und zugleich als wasserfest erwies. Keine nassen und keine „müffeligen“ Füße, selbst nach langen Wanderausflügen. Besonders gefallen hat uns dabei der sehr gute Tragekomfort. Unebenheiten federt der Schuh nicht nur dämpfend ab, sondern lässt diese nahezu „verschwinden“. Durch die angehobene Fersenschale mit einer Schafthöhe von 7,5cm sitzen die Füße stets sicher. Das gut strukturierte Profil der Laufsohle und der verwendete Spezialgummi (Anti Slip) sorgen durchgängig für sicheren Halt – auch auf rutschigem unwegsamem Geläuf und unterschiedlichem Terrain. Außerdem sind die Schuhe äußerst bequem. Druckstellen konnten wir während der Testphase nicht wahrnehmen. Vielmehr passte sich der sportive Allrounder schnell an die Füße an. Man(n) hat das Gefühl, auf einem warmen, flauschigen Teppich zu laufen. Zu dem federleichten Laufgefühl bei höchster Stabilität trägt auch das geringe Gewicht der Schuhe bei. An dieser Stelle möchten wir euch die Multifunktionssocke von HAIX® empfehlen, die mit Sicherheit ebenfalls Anteil am hohen Tragekomfort hat. Sie reicht bis zu den Knien (auch als kurze Socke erhältlich), glänzt mit einer hervorragenden Passform und verrutscht nicht. Die besten Voraussetzungen für blasenfreie Hikingtouren…

Als besonderer Clou des Black Eagle Adventure 30 Low hat sich der Schnellverschluss erwiesen. Mit einem Zug sitzen die Schuhe fest und dennoch anschmiegsam. Allerdings ist hier Sorgfalt geboten. Die dünnen Schnüre wirken wenig langlebig und werden vereinzelt im Internet kritisch bewertet, zumal HAIX® derzeit keinen Ersatz zur Verfügung stellen kann. Ein kleiner Makel, der sicher problemlos beseitigt werden kann. Gut gefallen hat uns auch die Schnürsenkeltasche. Sie lässt das Verschlusssystem unter der Lasche unsichtbar werden und schützt zudem vor Verschleiß oder Beschädigungen.

Der Adler steht als Synonym neben Unsterblichkeit und Kraft auch für Mut und Weitblick. Die Firma HAIX® hat mit ihrem Schuhkonzept diesen Mut und diesen Weitblick bewiesen, und mit ihrer neuen Adventure-Produktlinie eine weitere Zielgruppe ansprechen können. Der Black Eagle Adventure 30 Low verbindet Mode, sportliches Design, Belastbarkeit und Tragekomfort zu einer einzigartigen Kombination für den aktiven Sportschuhfetischisten. Der Allrounder ist in den Größen UK 3 – 12 und in den Übergrößen UK 13 – 15 erhältlich.