Juni 2015 archive

40°C im Schatten – auf genügend Flüssigkeitszufuhr achten! Tipp: Lagoena – die Trinkflasche aus Glas

Beitragsbild Lagoena

Für die kommenden Tage sagen Meteorologen eine extreme Hitzewelle voraus, die mancherorts über 40°C im Schatten bringen soll. Hoch „Annelie“ ist dafür verantwortlich und soll den Rekord des „Jahrtausendsommers 2003“ brechen. Damals wurden 40,2°C gemessen. Unvergessen die vollen Krankenhäuser, in denen gerade alte Menschen, aber auch Kinder und Personen mittleren Alters wegen unzureichender Flüssigkeitszufuhr behandelt werden mussten.

Allein schon aus Gründen der Selbstkontrolle (grundsätzlich mind. 2,5l am Tag, bei den aktuellen Temperaturen die doppelte Menge) empfiehlt es sich, eine wiederbefüllbare Wasserflasche am Mann/an der Frau zu haben. Zudem leisten wiederverwertbare Flaschen einen wichtigen Beitrag für eine saubere Umwelt.

Wer daher auf Kunststoffflaschen verzichten möchte und sich auch nicht mit dem Rohstoff Edelstahl anfreunden kann, dem möchten wir die handgefertigte Glasflasche Lagoena der Firma Nature’s Design mit exklusivem Korkmattenschutz ans Herz legen. Der auslaufsichere Schraubverschluss besteht aus FSC-zertifiziertem Buchenholz undProduktbild Lagoena die fixierenden Gummiringe werden aus Naturkautschuk gewonnen. Damit besteht das komplette Produkt aus 100% ökologischem, recyclingfähigem Material.

10x füllen (0,5l Flasche) = Mindestmenge bei den aktuellen Temperaturen!

Glasflasche in der Handtasche?! Kein Problem. Zum Einen besteht die Flasche aus dickwandigem, stabilem Kristallglas, zum Anderen wird das Glas durch eine exakt angepasste, zweiteilige Korkmanschette geschützt. Diese schützt zudem den Flaschenboden, sodass das Trinkgefäß keine Kratzer hinterlässt. Zwei Gummibänder fixieren die Korkhälften. Nach Entfernen von Holzdeckel, Gummiringen und Korkmatte kann die Flasche in der Spülmaschine gereinigt werden. Das Glas macht einen sehr stabilen und langlebigen Eindruck und hielt bereits einigen Waschgängen stand. Generell ist die Lagoena Trinkflasche hochwertig verarbeitet und sämtliche Ersatzteile können beim Hersteller einzeln bestellt werden. Ein klarer Affront gegen unsere Wegwerfgesellschaft!

Die Lagoena Trinkflasche ist eine Symbiose aus Glas, Holz, Kork und Naturkautschuk – die auch designtechnisch in der ersten Liga mitspielt.

On Cloudrunner – Rennen wie auf Wolken?!

Beitragsbild Cloudrunner

Lässt man sich vom Namen des Produkts und den Versprechen des Herstellers leiten, dann kommen einem beim Cloudrunner, dem aufstrebenden Laufschuh der Schweizer Firma On, ganz unwillkürlich Bilder von Englein, die über zarte, weiße Wölkchen tanzen, in den Sinn. Diese Assoziation ist etwas irreführend und entspricht natürlich nicht der Realität – der Schuh hält dennoch, was er verspricht.

Aber von vorne: Der CBildschirmfoto 2015-06-28 um 19.15.43loudrunner ist mit dem sogenannten CloudTec-System ausgestattet. Dies sind 15 hochprofilige Clouds (kleine „Bögen“, siehe unteres Bild), welche zum einen die Landung dämpfen, zum anderen ein festes Abstoßen ermöglichen sollen. Das Profil, welches an Honigwaben erinnert, bietet zudem einen sicheren Halt auf unterschiedlichstem Untergrund. Der Schuh eignet sich insbesondere für lange, intensive Trainingseinheiten und soll – glaubt man den Berichten einiger Läufer – Gelenkprobleme vergessen machen. Rein optisch ist der Schuh eher schlicht gehalten, ist aber, im besten Schweizer Stile, solide verarbeitet. Das Modell ist in den Farbkombinationen anthracite/meth, stormblack/sea, dark blue/ginger und black/white erhältlich. Da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Als Außenmaterial kommt Mesh zum Einsatz, das für optimales Fußklima sorgt. Das Firmenlogo wurde als reflektierende Applikation gedruckt und leuchtet dezent bei Gegenlicht.

 

Der Erstkontakt mit dem Wolkenrenner beschert einem ein etwas ungewohntes, jedoch keinesfalls schlechtes Gefühl am Fuß. Wie eine Socke sitzt der Schuh zwar nicht, doch das robuste Obermaterial ist hier durchaus angenehm, passend und sorgt (an einem schmalen Fuß) für einen guten Halt. Dieser ist auch notwendig, da sich schnell der Eindruck einstellen könnte, dass der Abstand zum Boden erheblich größer ist als bei „gewöhnlichen“ Schuhen anderer Marken; faktisch trifft dies jedoch nicht pauschal zu.

Entscheidend ist natürlich, wie er sich beim Laufen anfühlt, und diesbezüglich kann zweifelsfrei festgehalten werden: Sehr gut! Anfangs wird man sicherlich überrascht sein, wie „hart“ der Cloudrunner auf dem Boden aufkommt. Zumindest ich habe mir einen Lauf über das Wolkenmeer (so ich denn im Jenseits jemals einen absolvieren werde) deutlich leichter, luftiger, federnder vorgestellt, aber das tut der Sache überhaupt keinen Abbruch. Die Clouds ermöglichen beim Fersenlauf ein äußerst angenehmes Abrollverhalten, das sich erst einmal kaum anders als bei üblichen Sohlen anfühlt. Die „Katapultwirkung“ kommt – logischerweise – umso stärker zu tragen, je schneller man unterwegs ist.

ON CR - Schuh 2Ob der Schuh auch für Vorder- und Mittelfußläufer geeignet ist, möchte ich an dieser Stelle ein wenig in Frage stellen, da sich die vier großen Clouds, also die Hauptdämpfungselemente, hinten (mit etwas Abstand zu den kleineren vorne, siehe Bild) befinden. Daher ist der Schuh aus meiner Sicht voll auf den Fersenlauf ausgelegt. Ein Nachteil ist mangelnde Stabilität, wenn es in besonders kurviges, unebenes oder von starker Neigung betroffenes Gelände geht. Hier scheint die zuvor schon erwähnte „gefühlte Höhe“ des Cloudrunners und die wenigen vorhandenen Kontaktpunkte zum Boden nicht den Halt eines konventionellen Schuhs bieten zu können, die Fußmuskulatur muss mehr leisten. Gleiches gilt, wenn es durch Regen einmal richtig rutschig wird.

Geht man jedoch von den ganz typischen Laufstrecken in Deutschland auf Asphalt und Schotterwegen bei leichtem Auf und Ab aus, dann hat On hier einen Schuh auf den Markt gebracht, der tatsächlich eine Alternative für all jene bietet, die etwas „Anderes“ für ihre Füße suchen, ohne sich direkt Sprungfedern anschrauben zu wollen. Trotz des optisch vielleicht abenteuerlich anmutenden CloudTec-Systems läuft sich dieser Schuh ganz wunderbar und auch überraschend „normal“, weshalb mich persönlich der Cloudrunner als Zweit-/Trainingsschuh auf jeden Fall noch längere Zeit begleiten wird.

Für kilometerliebende Fersenläufer, die Wert auf eine exzellente Dämpfung und ausgefallenes Design legen, ist der Cloudrunner ein echter Geheimtipp!

HUSK TRAVEL BOX und CAFE TRAVELER – biologisch abbaubare Produkte vom australischen Spezialisten EcoSouLife

Exif_JPEG_PICTURE

Im Kampf gegen die Umweltverschmutzung durch ungebremste Herstellung von Kunststoffprodukten setzt der australische Hersteller EcoSouLife mit der Serie HUSK ein Ausrufezeichen! Produkte der HUSK Serie sind eine biologisch abbaubare Alternative, die neben der Umweltfreundlichkeit und Ressourcenschonung auch einige andere Vorteile gegenüber Kunststoff bietet.

„HUSK – (dt. Hülse, Schale, Schote)“

Wir haben die HUSK TRAVEL BOX und den passenden HUSK CAFE TRAVELER ausgiebig getestet. EcoSouLife HUSK-Produkte bestehen zu 100% aus natürlichen Reisfasern und sind daher komplett biologisch abbaubar. Eine Ausnahme bilden die Silikonbestandteile, die der Abdichtung dienen. Mit knapp 290g bei 17cm x 12cm x 5,5cm isProduktbild Travel Boxt die HUSK TRAVEL BOX gewichtstechnisch im unteren Durchschnitt anzusiedeln. Ihr Deckel besteht ebenfalls aus Reishülsen-Fasern und wird mit einem Silikonring verschlossen, der in unseren Tests auch bei heißeren Temperaturen in der Spülmaschine seine Form behält. Das verwundert nicht, denn die Produkte der HUSK Serie können zwischen -30 Grad und +120 Grad Celsius problemlos eingesetzt werden! Zur Reinigung der Dose kann der Silikonring auch herausgenommen und später ohne Weiteres wieder eingesetzt werden. Positiv hervorzuheben ist, dass die Plastikalternative nahezu geruchlos ist und auch bleibt. Lediglich bei extrem hohen Temperaturen spielt uns die Nase einen Streich und täuscht uns vor, Reishülsen in der Tasche mitzuführen.

„Einmal Kaffee-to-go, bitte!“

Viele „to-go-Becher“ nehmen mit der Zeit Kaffee- oder Teegeruch an, da sich kleine Partikel des Heißgetränks im Material festsetzen. Dem widerstehen Reisfasern, sodass mit dem HUSK CAFE TRAVELER verschiedene Getränke geschmacksecht mit Freude und Appetit genossen werden Produktbild Travelerkönnen. Verfärbungen durch Kaffee oder Schwarzen Tee bleiben aus, der Einsatz von chemischen Reinigungstabletten ist nicht erforderlich. Geschlossen wird der Bescher mit einem geruch- und geschmacksneutralem Silikondeckel. Dieser ist jedoch aufgrund der Trinkaussparung nicht komplett dicht. Um Unfälle zu vermeiden, sollte darauf geachtet werden, dass der Becher sicher in einer tiefen Halterung steht oder zumindest nicht randvoll ist. Außerdem bietet es sich an, den leeren Becher zwischendrin auszuspülen oder ihn in einer Seitentasche des Rucksacks zu deponieren, damit auch der letzte Tropfen in der Tasche keinen Schaden anrichten kann. Die Reinigung des Silikondeckels erweist sich als einfach. Das bewegliche Material kann umgestülpt oder in der Form kurzzeitig so verändert werden, dass alle Fugen problemlos mit dem Schwamm erreicht werden können. Wie die meisten hochwertigen to-go Becher für Heißgetränke ist auch der HUSK CAFE TRAVELER von einem breiten Ring umschlossen, der die Finger vor der Hitze schützt. Er besteht aus dem gleichen Material wie der Deckel, trägt das EcoSouLife Logo und ist ebenfalls formstabil.

Der Lieferumfang der Husk Travel Box kann gegen Aufpreis durch ein passendes Essbesteck (Spork) erweitert werden. Leider befindet sich an der Dose keine Halterung oder sonstige Möglichkeit, den Spork zu befestigen. Erschütterungen sind für die Lunchbox kein Problem! Der Gummiring überzeugt auch im Langzeittest, verschließt die Box zuverlässig. Leider war es nicht möglich zu testen, inwieweit flüssigere Lebensmittel, wie beispielsweise Joghurt oder gar eine Suppe, sicher verstaut werden können, da unser Testexemplar wohl bei der Lieferung einen kurzen Riss bekam. Unsere Anfrage, ob es sich bei der Dose um einen Pechvogel handelt oder dieser Mangel speziell bei den HUSK Produkten des Öfteren vorkommt, wurde vom deutschen Distributor nicht klar beantwortet. Der Riss hat sich trotz regelmäßiger Nutzung nicht vergrößert, was insgesamt für die Robustheit des Materials spricht. Insgesamt überzeugen die Produkte durch hohe Praktikabilität im Alltag und auf Touren. Besonders hervorzuheben ist die Resistenz der Reishülsen-Fasern gegenüber Gerüchen und Verfärbungen. Sowohl die Dose als auch der Becher sind angenehm leicht, aber trotzdem stabil.

Dem australischen Marktführer für innovative und biologisch abbaubare Produkte gelingt mit der HUSK-Serie nicht nur ein echter Eyecatcher. TRAVEL BOX und CAFE TRAVELER sind auch trotz regelmäßiger Nutzung zuverlässig einsetzbar und punkten durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

elkline – Urbane Outdoor-Lifestyle Fashion für Wind und Wetter

Beitragsbild Elkline

Das Unternehmen mit dem sympathischen Elch im Logo wurde 1999 in Hamburg gegründet. 15 Jahre später hat es bereits eine riesige Fangemeinde und bietet elkline seine Produkte im eigenen Onlineshop, zahlreichen Sport-/ Outdoor-/ und Kinderläden in der Bundesrepublik sowie dem Outdoorgiganten Globetrotter, an.

„Wir sind am Ziel, wenn ein Bekleidungsstück zum Lieblingsteil eines Kunden geworden ist!“ elkline ist nicht nur das Erreichen dieses Ziels wichtig, sondern auch der Weg dorthin. Das Thema Nachhaltigkeit spielt ebenso wie die Herstellung unter sozial fairen Bedingungen in den jeweiligen Produktionsländern und -stätten eine große Rolle. Die Produktpalette reicht von Jacken, Hosen, T-Shirts, Fleece bis zu Accessoires wie Gürtel, Taschen und Geldbeutel.

Produktbild I like itAlle Produkte sind outdoorerprobt und perfekt für kleine und große Abenteurer. Wir haben die Damenhose „I like it“ getestet, eine zeitlose Outdoor-Pant mit praktischer Kevlar-Knieverstärkung. Die Stretchhose im Chino-Look besteht aus 97% Baumwolle und 3% Elastan. Das sind zwar keine Funktionsfasern, dennoch passt sie sich ihrer Trägerin an und eignet sich auch für Sportarten, bei denen Bewegungsfreiheit erforderlich ist. Das Modell ist in den Farben „riored“ (weinrot) und „bluegrey“ erhältlich. Speziell die kleinen Größen sind sehr gefragt und daher schnell vergriffen, zumal elkline die „I like it“ erst ab Größe 29 anbietet. Zwei tiefe Hosentaschen bieten allerlei Stauraum. Außerdem ist die Hose mit hohen Schlaufen ausgestattet, sodass nahezu jeder Gürtel kompatibel ist. Auf Höhe der vorgeformten Knie befindet sich ein rund 23,5cm hoher Kevlar-Patch, der zusätzlichen Schutz und erhöhte Abriebfestigkeit bietet. Das ist vor allem für die Kletter- und Boulderfraktion ein interessantes Gimmick. Da die Hose an den Beinenden gerade geschnitten ist, bleiben die Kletterschuhe optimal in Sichtweite. Zwei Gesäßtaschen, die rechte mit aufgesticktem elkline-Logo sowie ein hochwertiges Flaglabel am Bund runden diese sportlich legere Hose ab.

Der Stoff ist samtweich und hat in der Tat Wohlfühlfaktor. Die Hose ist auffallend sauber vernäht und wird in der EU (Portugal) produziert. Bei den aktuellen „Rudolf“ und „Rudolfine“ T-Shirts kann mittels Traceability Nummer die Wertschöpfungskette eingesehen werden. Das ist derzeit bei den Hosen von elkline noch nicht möglich. Die Hose kann bei 40°C in der Waschmaschine gereinigt werden.

I like it“ – der Name ist Programm. Ob beim Slacklinen, Klettern oder Bouldern im Frühjahr/Herbst am Fels, die Baumwoll-Stretch-Hose überzeugt mit sportlich legerem Design, Bewegungsfreiheit und Langlebigkeit.

Klean Kanteen Classic – Nachfüllen und Wiederverwenden statt 25ct verschwenden

Beitragsbild KleanKanteen Classic

Gesünder für Mensch und Umwelt. Im Outdoor(sport)bereich hat sich die wiederverwendbare Falsche gegenüber PET-Flaschen schon länger durchgesetzt. Auch im Lifestyle-Bereich ist in den letzten Jahren ein Umdenken unserer Gesellschaft erkennbar.

Die handgefertigten Edelstahlflaschen von Klean Kanteen bieten dabei eine gute Alternative zu herkömmlichen Aluminium- und Kunststoffflaschen. Sie bestehen aus lebensmittelechtem Edelstahl, rosten nicht und sind frei von Weichmachern (BPA) und weiteren gesundheitsschädlichen Substanzen. Klean Kanteen verzichtet zudem auf eine Innenbeschichtung (stattdessen elektropolierte Innenwände), sodass die komplette Flasche incl. Verschluss 100% aus Edelstahl besteht. Durch die breite Öffnung mit innenliegendem Gewinde können Eiswürfel, Zitronenscheiben oder Pfefferminzblätter eingefüllt werden. Klean Kanteen Flaschen lassen sich problemlos reinigen und sind sogar spühlmaschinenfest. Besonders schön: Klean Kanteen verzichtet auf jegliches Verpackungsmaterial – der Umwelt zuliebe. Beim Neukauf befindet sich lediglich eine schmale Papierbanderole an der Flasche.

Klean Kanteen Flaschen sind als jahrelange Begleiter gedacht und relativ robust. Allerdings blättert bei der Verwendung im Outdoorsportbereich die Farbbeschichtung mit der Zeit ab. Wen das stört, sollte auf die unlackierte Variante aus gebürstetem Edelstahl zurückgreifen. Unsere Klean Kanteen Classic ist mit einem Fassungsvermögen von 800ml optimal für Tagestouren. Meist findet sich unterwegs eine Möglichkeit zum Auffüllen, sodass sie auch regelmäßig bei Wander- und Trekkingtouren an den Start geht, erste Wahl bei Bouldersessions und Kletterwochenenden ist und auf keinen Fall in der Uni-Tasche fehlen darf. Mit dem „Loop Cap“ ist die Flasche absolut wasserdicht – auch bei kohlesäurehaltigen Getränken. Der Anwendungsbereich ist groß – entsprechendes Zubehör bietet das kalifornische Unternehmen an. Ein Wasserfilter-Adapter für alle gängigen Wasserfiltermodelle gehört ebenfalls zur Zubehör-Palette.

KleanKanteenClassicMit der Zeit „personalisiert“ sich die Flasche. Jede einzelne Delle erzählt ihre Geschichte. Aus diesem Grund stören sie auch nicht. Bei den schönsten Ausblicken war unsere Klean Kanteen Classic stets dabei. Die Flasche wird zum persönlichen Begleiter, auf den man nur ungern verzichtet. Ein hochwertiges, ressourcenschonendes Produkt mit Potenzial zum Kultobjekt.

Mittlerweile hat sich die Produktpalette vergrößert. Neben etlichen Farbvarianten, Gefäßgrößen und Deckelvarianten gibt es die hochwertigen Edelstahlflaschen nun auch mit extra breiter Öffnung und vakuumisoliert. Ab Ende Juli bzw. Anfang August 2015 ist sie auch als Saft/Bier/Wein-Karaffe mit gewindefreiem „Lok Cap“ unter dem Namen „Growler Classic“ erhältlich.

PEARL IZUMI – funktionales Laufoutfit als Hingucker

Beitragsbild Pearl Izumi

Am Montag war der meteorologische Sommeranfang. Auch wenn sich in den letzten Wochen die Sonnenstunden gehäuft haben – richtig warm ist es bisher noch nicht. Frische Frühlingsfarben im Laufoutfit sorgen in dieser Übergangszeit für die notwendige Motivation. Denn nicht nur Funktion, sondern auch Optik spielt – vor allem im Damenbereich – eine zunehmende Rolle. Richtig so! Schließlich kann frau heute beides haben. Pearl Izumi, gegründet 1950 in Japan, heute mit Firmensitz in den USA, ist vor allem im Bereich Radfahren für hochwertige Radschuhe, Bekleidung und Accessoires bekannt. Mit der aktuellen Frühjahr-/Sommerkollektion bringt der Hersteller Laufbekleidung auf den Markt, die optisch und funktional ganz weit vorne liegt.

Vorstellen möchten wir ein Laufoutfit für die Übergangszeit und kühle Sommerabende, bestehend aus einer Laufjacke, dem Modell Fly Jacket in der Farbe Gumdrop sowie der farblich passenden ¾ Tight, dem Modell Flash mit starkem Black/Deep Lake Print.

NichtProduktbild Fly Jacket einmal 150g wiegt die Hightec-Jacke (Gr. M), die in jeder noch so kleinen Sporttasche Platz findet. Sie besteht aus 100% Polyester, ist wind- und nieselregenabweisend und eignet sich daher perfekt für Läufe während der Übergangszeit. Ein offener Achselbereich sorgt für bessere Atmungsaktivität. Das ist anfangs etwas ungewöhnlich, kann aber mit Langarmshirt, T-Shirt oder Top reguliert werden. Spätestens bei Temperaturen ab 12°C erweist sich dieses Gimmick als äußerst praktisch. Geschlossen wird die Jacke per Reißverschluss, eine Zippergarage verhindert Wundabrieb. Eine Tasche auf dem Rücken bietet Platz für die wichtigsten Laufutensilien wie Schlüssel, Smartphone und Energy-Gel. Auch hier wurde ein leichtgängiger Reißverschluss verarbeitet, der problemlos während der Trainingseinheit bedient werden kann. Die Laufjacke ist leicht tailliert und kann mittels Gummizug am unteren Bundende zusätzlich reguliert werden. Als speziellen Farbtupfer taugen die zitronengelben, einklappbaren Pulswärmer mit Daumenloch aus 92% Polyester und 2% Elastan. Ohne spürbare Nähte sorgen diese dafür, dass der Puls warm bleibt. Bei Nichtgefallen oder an wärmeren Tagen lässt sich diese Konstruktion nach innen einklappen. Übrig bleibt lediglich ein schwarzes Gummibündchen. Ein kleines Detail mit großer Wirkung – damit mauserte sich die Fly Jacket zum absoluten Lieblingsteil. Elastische, schwarze Nähte auf dem Rücken sorgen für exzellente Bewegungsfreiheit und sportliches Design. Schriftzug und Logo wurden dezent in Reflektordruck gehalten.

Produktbild FlashDie farblich passende Tight besticht durch ihren auffälligen Print auf der Vorderseite. Der ist nicht nur sportlich cool, sondern kaschiert auch weibliche Rundungen. Die Hose besteht aus 88% Polyamid und 12% Elastan. Sie liegt hauteng an und bietet so optimalen Feuchtigkeitstransport bei voller Bewegungsfreiheit. Ein breiter Taillenbund sorgt für angenehmen Tragekomfort, zusätzlich befindet sich dort ein Gummizug zur Regulierung. Damit passt die Hose wie angegossen. Auf Höhe der Kniekehlen befindet sich ein spezielles, besonders luftdurchlässiges Gewebe. Ein kleines Einschubfach am Innenbund bietet Platz für ein Taschentuch. Eine weitere Tasche ist nicht vorhanden. Das ist schade, denn nicht immer wird eine ¾ Tight in Verbindung mit einer Jacke getragen. Wer lediglich ein T-Shirt draufzieht, muss das Smartphone in der Hand halten und den Schlüssel ggf. deponieren.

Die verwendeten Materialien, incl. der Reißverschlüsse, machen einen hochwertigen, langlebigen Eindruck. Auch nach mehrmaligen Maschinenwaschgängen zeigten beide Teile keine (!!!) Verschleißerscheinungen. Erfahrungsgemäß leidet gerade die Tight unter mehrwöchigen Laufeinheiten mit entsprechenden Waschvorgängen. Nicht so die Pearl Izumi Flash!

Die Qualität beider Produkte ist überzeugend, sinnvolle Details runden das Laufoutfit ab und der Farbton Gumdrop – angelehnt an jene Weingummi-Früchtchen, die wir aus unserer Kindheit kennen – setzt nicht nur einen farblichen Akzent, sondern ist auch zuckersüß. Beide Teile sind jedoch auch in neutralem Schwarz erhältlich.