Klean Kanteen Insulated – der Klassiker in neuem Gewand

Das beliebte Classic Modell, mit dem dem kalifornischen Familienunternehmen Klean Kanteen 2004 der Durchbruch gelang, ist nun auch in der vakuumisolierten Variante erhältlich. Die Classic Insulated ist auf dem deutschen Markt je nach Größe (wahlweise 355ml, 592ml, 946ml oder 1900ml) in bis zu 10 Farben erhältlich.

Wir durften das neue Modell ausführlich testen und haben uns die Flasche in beet root, angelehnt an eine der gesündesten und farbintensivsten Rübensorten auf diesem Planeten, entschieden. Gewichtstechnisch bringt die insultierte Variante mit 340g rund ein Drittel mehr auf die Waage als das Classic Modell ohne Vakuumisolierung (207g). Der Unterschied ist vor allem im direkten Vergleich der beiden Modelle spürbar, speziell bei warmen Temperaturen aber gut investiert.

Produktbild Klean Kanteen Classic InsulatedBezüglich des Materials und Handlings besteht kein Unterschied. Auch die vakuumisolierte Variante besteht aus rostfreiem, lebensmittelechtem Edelstahl. Die gesamte Konstruktion ist frei von Weichmachern (BPA) und weiteren gesundheitsschädlichen Substanzen, zudem verzichtet Klean Kanteen auf eine Innenbeschichtung (stattdessen elektropolierte Innenwände), sodass die komplette Flasche incl. Verschluss (bei optionalem Stainless Loop) 100% aus Edelstahl besteht. Die Isolierleistung ist beachtlich: laut Hersteller hält sie bis zu 12 Stunden warm und rund 24 Stunden kühl. Das können wir bestätigen. Auch Eiswürfel, frische Zutaten wie Pfefferminze oder Zitronenscheiben passen problemlos durch die 4,4mm breite Öffnung.

Die Classic Insulated ist vor allem zur Kühlung von Getränken geeignet. Aufgrund ihres engen Flaschenhalses eignet sie sich eher weniger für Heißgetränke wie Tee oder Kaffee. Dafür hat Klean Kanteen die Wide Mouth Insulated im Programm – neuerdings auch mit auslaufsicherem Verschluss.

„Kurzum: Coffee to go-Becher sind ein Symbol der Wegwerfgesellschaft und eine Belastung für unsere Umwelt.“ Deutsche Umwelthilfe

Die bereits im letzten Jahr von Klean Kanteen ins Leben gerufene Kampagne #Bring your own, prangert Ressourcenverschwendung und Rücksichtslosigkeit gleichermaßen an. Die Müllberge, die sich bei Entsorgungsstätten, im Meer oder in den Wäldern ansammeln, sind beschämend und schlichtweg unnötig. Laut Deutscher Umwelthilfe werden stündlich rund 320.000 Einwegbecher verbraucht. Hinzu kommen weitere umweltbelastende Einwegverpackungen wie Kunststoffflaschen, Aluminiumdosen, Saft- und Teekartonagen aus verschiedenen Verbundstoffen, aber auch Einwegglasflaschen, vor allem Weinflaschen.

Insbesondere auf den letzten Punkt, den viele Verbraucher wohl gar nicht sofort auf dem Schirm haben, möchten wir im Rahmen dieses Tests kurz eingehen. In den meisten Fällen wird auf Glasweinflaschen kein Pfand erhoben, weder bei Wein aus dem Supermarkt noch beim Direktbezug vom Erzeuger. Trotz korrekter Entsorgung und farblicher Trennung in Altglascontainern, ist dies alles andere als umweltfreundlich. Während des Einschmelzvorgangs wird eine große Hitze benötigt, was zu einem hohem CO2-Ausstoß führt. Die regelmäßig überfüllten Altgascontainer lassen erahnen, wie viele Tonnen Glasmüll alleine in Deutschland zusammenkommen.

Bereits vor ein paar Jahren hat Klean Kanteen den Handlungsbedarf in diesem Segment erkannt und mit der wine karafe eine Flasche auf den Markt gebracht, die speziell für umweltbewusste Genießer des leckeren Rebensafts gedacht war. Leider setzte sich das Nischen-Produkt nicht durch und wurde wieder eingestellt. Die Classic Insulated ist in ihrem Anwendungsbereich deutlich variabler und schließt jenen der wine karafe durchaus ein.

Damit eignet sich sie nicht nur für Wandertouren, Campingurlaub und Lifestyle, sondern auch für Weinfeste. Dort erfolgt die Abfüllung direkt aus dem Weinfass und bleibt, dank leistungsstarker Isoliertechnik, lange genug kühl. Zudem ist die Classic Insulated ein echter Hingucker und überzeugt neben Funktionalität ebenso durch ihr schlichtes Design und frische Farbvarianten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *