TREK ASCENT INSULATED von FiveFingers – gefütterte Zehenschuhe für richtig kalte Tage

Dass die Produktpalette von FiveFingers nicht ausschließlich Sportschuhe beinhaltet, haben wir bereits in unserem Bericht über den CVT Wool herausgestellt. Damals kritisierten wir bei dem ersten klassischen Freizeitmodell den mangelnden Nässeschutz.

Ein weiteres Herbst-/Wintermodell, das erstmals in der Saison 2015/16 auf den Markt kam, ist der Trek Ascent Insulated. Hierbei handelt es sich um die gefütterte Variante des Trek Ascent, die sich vorwiegend bei leichten Aktivitäten im Gelände oder auf Reisen großer Beliebtheit erfreute. Der Trek Ascent Insulated ist in den Farben schwarz und khaki-orange (Herren) bzw. khaki-grape (Damen) jeweils für beide Geschlechter erhältlich. Laut Herstellerangaben sollte das Modell eine Nummer größer gewählt werden, da die Innenfütterung doch sehr üppig ausfällt. Hier kommt es natürlich auf die Socken an. Wer es komfortabel und kuschelig warm haben möchte, greift zu den Endura Merino Comfort Plus von Knitido – dann ist die Größenauswahl +1 in jedem Fall sinnvoll. Wer die Schuhe trotz eisigen Temperaturen à la FiveFingers Manier barfuß tragen möchte, kann sie in seiner gewohnten Größe wählen. Der Unterschied bei der großen Zehe beträgt rund 0,5cm.

Produktbild FiveFingers Trek Ascent InsulatedDas Obermaterial des Trek Ascent Insulated besteht aus widerstandfähigem Cordura und ist wind- und wasserabweisend. Während alle anderen FiveFingers Modelle in den Bereichen zwischen den einzelnen Zehentaschen keine spezielle Imprägnierung besitzen, ist der Nässeschutz bei diesem Modell komplett und rundum vorhanden. Damit bleiben die Füße zumindest bei Nieselregen oder Schnee trocken. Im Inneren verwendet FiveFingers angenehm weiche Wolle, die neben ausreichend Wärmeleistung und einem angenehmen Fußklima auch einiges an Komfort zu bieten hat. Die Innensohle misst 4mm, doppelt so viel wie jene beim CVT Wool. Dieser Minimalschuh ist definitiv maximal ausgestattet, was im Vergleich zu anderen FiveFingers Modellen anfangs etwas gewöhnungsbedürftig ist. Auch ist bei diesem Modell eine optimale Passform der Socken wichtiger denn je, ansonsten wird es aufgrund des dicken Innenfutters schnell unbequem. Als Außensohle kommt die neuartige Icetrek Gummimischung zur Anwendung, welche eine hervorragende Performance speziell bei niedrigen Temperaturen bietet. Der Hersteller verspricht ultimativen Grip auf Eis, Schnee und vereisten Flächen, was wir in der Tat bestätigen können. Auch in nassen Treppenhäusern, auf feuchten, teils gefrorenen Holzböden hatten wir sicheren Stand. Das ist nicht bei jedem Winterschuh selbstverständlich und soll an dieser Stelle lobend hervorgehoben werden. Zudem wiegt das Paar gerade einmal 377g (Gr. 40), so leicht wie kaum ein anderer gefütterter Winterschuh auf dem Markt. Als besonders angenehm sind uns die robusten, rund 5mm dicken Schnürsenkel aufgefallen. Sie lassen sich optimal schnüren und öffneten sich nicht von alleine. Das ist vor allem bei Wanderungen und Städtetrips von Vorteil. Barfußlaufen fördert zudem eine gesunde Körperhaltung und stärkt das Wohlbefinden des eigenen Körpers. So werden Natur und Umwelt mit einem weiteren Sinn wahrgenommen.

Wie alle Modelle von FiveFingers lässt sich auch der Trek Ascent Insulated problemlos bei 30°C in der Waschmaschine waschen. Getrocknet werden die Schuhe auf der Heizung oder vor dem Ofen. Ein Lösen des Klebers nach mehrmaligem Waschgang konnten wir bei diesem Modell nicht feststellen. Auch wenn der Trek Ascent Insulated aufgrund der Verwendung robuster Materialien (Cordura kommt u.a. als Außenmaterial vom Rucksäcken zur Anwendung) teilweise etwas klobig wirkt, lässt er sich – zumindest in der schwarzen Farbvariante – ebenfalls gut zu Freizeitoutfits kombinieren.

Der Trek Ascent Insulated ist für all diejenigen gedacht, die auch bei klirrend kalten Temperaturen nicht auf das Gefühl des Barfußlaufens verzichten möchten. Die rutschfeste, verhältnismäßig dicke Außensohle, eine komplette Innenfütterung aus Wolle sowie die Verwendung von robustem Cordura als Außenmaterial machen deutlich, dass die Italiener bei diesem Wintermodell keine Kompromisse eingehen. Ob zum Spaziergang im Gelände, einer Städtereise in den Wintermonaten oder einfach als Schuh für jeden Tag – ein gefüttertes Wintermodell fehlte definitiv noch in der Produktpalette von FiveFingers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *